Die Wahl der richtigen Vase

Die Wahl der richtigen Vase ist nicht immer so einfach. Manchmal fühlt es sich so an, als ob man nie die richtige Vase zur Hand hat. Egal ob sie eine Blumenlieferung bekommen oder sich selber Blumen unterwegs gekauft haben. Deshalb ist es eine weise Entscheidung ein vernünftiges Grundsortiment an verschiedenen Vasen anzulegen und die unpassenden Exemplare auszusortieren. Wir fragten einige unserer Floristen nach Hinweise und Tipps zum Thema “Die Wahl der richtigen Vase”.

vase

In erster Linie sollten Sie darauf achten, nicht nur nach dem Aussehen der Vase als Hauptauswahlkriterien zu gehen. Häufig sind tolle Designs nicht sehr nützlich. Selbstverständlich können Sie sie als Dekoration nutzen, aber wenn sie sich nicht für Sträuße eignen, ist eine solche Vase nutzlos.

Die nützlichste Vase ist zylindrisch. Diese Vasenform gibt es in unzähligen Größen. Sie sollten auf jeden Fall sicherstellen, dass Sie eine größere zylindrische Vase mit einer Höhe von ca. 30-35 cm haben. Eine kleinere Version bietet sich an, wenn Sie gerne Blumen auf dem tisch stehen haben und diese nicht die Sicht auf den Gegenüber blockieren sollen. Eine niedrigere zylindrische Vase ist zum Beispiel ideal für Tulpen. Eine schmale und hohe zylindrische Vase ist hingegen ein Muss für einzelne prächtige Blumen wie zum Beispiel eine lange Calla oder rote Rose. Bitte denken Sie daran, dass Rosenstiele bis zu 60 cm lang sein können.

Ein weiteres Modell für eine solide Vasenkollektion ist eine taillierte Vase. Die Stiele bekommen viel Raum unten in der Vase und das Arrangieren der Blüten “oben” ist ganz einfach.

Eine fälschlicherweise gut aussehende aber total unpraktisches Modell ist die kegelförmige Vase. Hier ist das obere Vasenende breiter als das untere Vasenende. Also selbst wenn Sie denken, solch eine Vase sieht nett im Laden aus, lassen Sie es. Der Hauptgrund ist das umständliche und nicht wirklich gute Arrangieren der Blumen in einer Kugelvase.

Generell ist es wichtig, die Vase nach dem Gebrauch gründlich auszuwaschen, da sich sonst Bakterien ansammeln können. Etwas Essig zum Ausspülen nehmen reicht aus, um Bakterien und sonstige Rückstande loszuwerden. Sie können sogar dem Blumenwasser ein bisschen Essig  zugeben, um die Stiele vor Bakterien und Keimen zu schützen. Falls Sie zu Ihren Blumen kein Chrysal oder sonstige Blumennahrung erhalten haben, sind ein Teelöffel Zucker und zwei Teelöffel Essig auf einen Liter Wasser hilfreich.

Tags from the story
,
Verfasst von
More from EuroFlorist

Unser neues Sortiment an Tulpen

Endlich, der Frühling kommt mit großen Schritten und es ist Zeit für...
Mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.