Lisianthus, ein Blumentrend

Mit der Ankunft der schönen Tage und des nahenden Sommers stehen wieder Feste, Hochzeiten und andere Feierlichkeiten an. Um diese Momente im Leben elegant auszuschmücken, geht der floristische Trend in diesem Frühjahr zum Lisianthus.

Eustoma graniflorum, früher Lisianthus russelianus, gelegentlich auch Japanrose oder Tulpenenzian genannt, ist eine der schönsten und edelsten Schnittblumen. Er hält sich frisch geschnitten, bei nicht allzu hohen Temperaturen und ohne direkte Sonneneinstrahlung, oft länger als eine Woche in der Vase und als Topfpflanze viele Wochen bis mehrere Monate. Der deutsche Name Japanrose bezieht sich nicht auf ihre Heimat, sondern darauf, dass sie dort zuerst als beliebte Schnittblume im Handel war. In den 30er Jahren haben japanische Hersteller damit begonnen, Kreuzungen zu bilden. Dadurch entstanden neue Farben und Sorten. Und gerade die Farben machen den Lisianthus zu einem Feuerwerk der Sinne: weiß, blau, violett, grün, rosa oder mehrfahrbig. Seit den 90ern ist die Blume somit bei Floristen und Kunden gleichermaßen beliebt!

Tipps zur Pflege

  1. Wählen Sie nur Stiele mit gut geschlossenen Blütenknospen.
  2. Setzen Sie Ihren Lisianthusstrauß in ein sauberes Gefäß mit lauwarmem Wasser.
  3. Fügen Sie dem Wasser Frischhaltemittel für Schnittblumen hinzu. Auf keinen Fall ist Zucker empfohlen. Dies führt zu frühzeitigem Welken.
  4. Schneiden Sie die Stiele regelmäßig neu an und wechseln das Wasser alle 2 – 3 Tage aus.
  5. Entfernen Sie die verwelkten Blüten.
  6. Schützen Sie die Blumen von direkter Sonneneinstrahlung und Zugluft.
  7. Ein Topflisianthus sollte bevorzugt im Freien stehen, da die Blüten sonst schnell gelb werden. Stellen Sie die Pflanze erst ab Spätherbst oder Winter in die Wohnung, da Sie keinen Frost verträgt. Der Standort sollte hell sein, aber ohne direkte Sonne. Regelmäßiges Gießen ist wichtig,  jedoch achten Sie darauf, dass die oberste Erdschicht zwischen zwei Gießvorgängen getrocknet ist.  Lassen Sie die Pflanze nicht austrocknen, aber gießen Sie auch nicht zu viel. Es darf kein Wasser im Übertopf oder Untersetzer stehen, da die Pflanze keine Staunässe verträgt.

 

Tags from the story
, ,
Verfasst von
More from EuroFlorist

Zyklamen, das Alpenveilchen

Der Herbst mit seinen atemberaubenden Farben und Blumen ist da. Eine wunderbare...
Mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.