Movember – helfen wir unseren Männern

Movember ist in vollem Gange und der ein oder andere Schnurrbart erstrahlt schon in seiner vollen Pracht. Haben Sie sich vielleicht schon einmal gefragt, warum es sich bei diesem Trend handelt, der auf den ersten Blick recht witzig wirkt? Dabei hat Movember einen sehr ernsten Hintergrund, denn die gleichnamige Stiftung setzt sich für die Gesundheit von Männern ein. Durch Movember werden über 1000 Projekte finanziert, die sich vorwiegend um Suizidprävention, Prostata- und Hodenkrebs kümmern. Durch das sprießen lassen eines Oberlippenbarts, durch das teilnehmen an einer „Move-Challenge“ oder durch das organisieren eines Events, kann sich jede/r einbringen und seinen/ihren Beitrag leisten.

Movember für die Männergesundheit

Was ist Movember?

Movember wurde 2003 in Australien gegründet, um Männer zu motivieren offener über Ihre Gefühle zu reden und aktiver ihre Gesundheit zu verbessern. Bald schon hat es sich zu einer großen, globalen Bewegung ausgeweitet. Mittlerweile kann sich die Organisation über 5 Millionen Mo-Brüder und Mo–Schwestern freuen. Dieser Erfolg kann auf die globale Gemeinschaft zurückgeführt werden. Egal von welcher Stadt, oder welchem Dorf wir mitmachen, wir sind Teil eines großen Ganzen.

Warum Movember?

Weltweit erfahren Männer schlechtere Gesundheitszustände als Frauen und sterben durchschnittlich sechs Jahre früher. Diese Fakten sprechen sehr deutlich: Männer besuchen oft viel zu spät ihren Arzt, reden zu selten über ihre Gefühle und leiden oft im Stillen. Durch die Finanzierung des Projektes und durch das Hinterfragen unserer Erwartungen an das „starke Geschlecht“, setzt sich Movember dafür ein, dass Männer ein glücklicheres, gesünderes und längeres Leben genießen können. Das Ziel von Movember ist, bis 2030 die Zahl der frühzeitigen Todesfälle von Männern um 25% reduzieren.

Vermehrte Oberlippenbärte im November

Das Wachsen von Schnurrbärten ist zu dem Markenzeichen der Stiftung geworden. Im November werden Männer dazu aufgefordert sich movember-style-guideeinen Oberlippenbart wachsen zu lassen, den sogenannten „Mo“. Für jedermann ist der passende Schnauzer dabei. Finden Sie die hier die verschiedensten „Mo“-Stile:

10% unserer Movembersträuße gehen an die Stiftung

Wir von Euroflorist fühlen uns geehrt, dass wir uns ebenfalls dieser populären Bewegung anschließen können. Uns ist es wichtig als Unternehmen auch Werte miteinander zu teilen. Wir alle möchten, dass unsere Väter, Brüder, Söhne und Freunde ein langes und gesundes Leben haben. Darum gehen 10% des Wertes unserer ausgewählten Movembersträuße an die gleichnamige Stiftung. Schließen Sie sich der Bewegung an und machen Sie jemanden glücklich mit Blumen!

Tags from the story
, , , ,
Verfasst von
More from EuroFlorist

Die STILLE ZEIT!

Der November klopft an die Tür, die Tage werden kühler, die Bäume...
Mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.